Die Bloggerreise

Armenisch-türkische Begegnung

Blogger- und Studienreise »Geschichten aus der Nachbarschaft«

Zehn armenische und zehn türkische Teilnehmer auf Blogger- und Studienreise in Ankara, Samsun, Ordu, Trabzon und Eriwan.

Am Anfang stand ein Blog. Im März 2015 begannen Deutsch-Studenten aus Ankara und Eriwan auf http://nachbarschaft.orient-netzwerk.de über ihren Alltag zu schreiben. Unter Anleitung der DAAD Sprachassistentinnen Mira Sophia Fischer und Wiebke Zollmann bloggten sie über Nachbarschaft, Familie und Kunst und kommentierten die Texte der anderen Blogger. Vom 16. August bis 1. September 2015 begegnen sich 20 Teilnehmer – zehn aus Armenien, zehn aus der Türkei – nun auch jenseits der Computerbildschirme. Gemeinsam besuchen sie Ankara, Samsun, Ordu, Trabzon und Eriwan und berichten im Blog über ihre Eindrücke und Erfahrungen.

»Ich habe Zuversicht, dass wir viele Gemeinsamkeiten mit den türkischen Teilnehmern entdecken und uns durch Zusammenarbeit und gemeinsame Erlebnisse näherkommen werden«, so der armenisch-russische Teilnehmer Michael Evdokimov. Seine türkische Bloggerkollegin Irem Gülersönmez setzt ihre Hoffnung in Kunst und Dialog: »Ich glaube, dass Kunst die Kraft hat, Dinge zu ändern. Mir ist es wichtig, dass Menschen für ihre Rechte und Freiheit kämpfen.« Yeranuhi Smbatyan aus Eriwan betont: »Ich denke, dass wir unsere Geschichte und die schrecklichen Ereignisse nicht vergessen dürfen. Aber wir müssen auch endlich Kontakte mit Türken knüpfen.« Dabei dient ihnen die deutsche Sprache als Lingua franca. Projektleiterin Wiebke Zollmann sieht darin einen großen Vorteil: »Wer in der Fremdsprache schreibt, kann Gedanken ausdrücken, die in der Muttersprache unmöglich wären – einfach, weil die Worte nicht so schwer mit Konnotationen und Erinnerungen beladen sind wie in der Muttersprache.«

Die Blogger- und Studienreise »Geschichten aus der Nachbarschaft« beginnt in der türkischen Hauptstadt Ankara. Dort erlernen die Teilnehmer Grundlagen des Journalismus und treffen türkische und deutsche Medienvertreter. Sie vertiefen ihr Wissen über Interviewtechniken, das sie im Gespräch mit Angehörigen von Minderheiten in der Türkei anwenden, um »Geschichten aus der Nachbarschaft« aufzuspüren. In Begleitung des deutschen Historikers Metin Yildirim begeben sie sich anschließend auf die Spuren armenischer und türkischer Geschichte in Samsun, Ordu und Trabzon. Auch im armenischen Eriwan, der letzten Station der Bloggerreise, stehen wiederum Medien und Interviews im Mittelpunkt. Die Teilnehmer begeben sich auf die Suche nach armenisch-türkischen Familiengeschichten, erkunden aber auch die armenische Realität für Gehörlose, Einwanderer und Minderheiten. Die Reise wird vom DAAD IC Eriwan organisatorisch unterstützt und im Rahmen der Initiative „Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft“ durch das Auswärtige Amt finanziert.

Ein Gedanke zu „Die Bloggerreise

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>